Du möchtest auch eine tolle Baby-Homepage bei UnserNachwuchs.de? Klicke hier...
 Babysitter finden
Suche einen Babysitter im Umkreis Deiner Postleitzahl:
Wir sind Partner im Amicella Netzwerk
Geburtstermin bestimmt – Wann das Baby zur Welt kommt

 

Sie haben die frohe Nachricht bekommen, dass Sie schwanger sind und bald Nachwuchs erwarten? Um die durch die Geburt Ihres Kindes anstehenden Dinge, wie die Erstellung einer eigenen Baby Homepage, optimal planen zu können, können Sie mit Hilfe eines Geburtsterminrechners den voraussichtlichen Geburtstermin bestimmen.

 

 

In den meisten Fällen stimmt der errechnete Termin nicht mit dem Geburtstermin überein. Doch es gibt einen durchschnittlichen Zeitraum, in dem sich ein Baby vollständig im Mutterleib entwickelt. Die Geburtsterminrechner und auch jeder Frauenarzt gehen von insgesamt 40 Schwangerschaftswochen aus. Die große Frage ist jedoch, ab wann diese 40 Schwangerschaftswochen gezählt werden. Dies kann jedoch nicht so einfach beantwortet werden. Da man den genauen Zeugungstag häufig nicht bestimmen kann und ebenfalls nicht genau feststellen kann, an welchem Tag im Monatszyklus die Eizelle befruchtet wurde und sich in der Gebärmutter eingenistet hat, wird als Beginn der 40 Wochen der erste Tag der letzten Periode der Frau herangezogen. Doch damit beginnt nicht, wie von vielen vielleicht angenommen, die Schwangerschaftszeit. Wirklich schwanger können Frauen erst innerhalb der fruchtbaren Tage nach der Regelblutung werden. Aus diesem Grund dauert die Schwangerschaft auch nicht 40, sondern 38 Wochen.

 

Um den voraussichtlichen Tag der Geburt bestimmten zu können, müssen Sie lediglich den ersten Tag Ihrer letzten Regelblutung sowie die Zykluslänge in den Geburtsterminrechner eingeben. Die Zykluslänge ist die Anzahl der Tage zwischen dem ersten Tag der Menstruation und der erste Tag der darauf folgenden Regelblutung und beträgt in der Regel innerhalb der fruchtbaren Zeit 28 Tage.

 

Natürlich muss aber von einem individuellen Zyklus ausgegangen werden, sodass sich der errechnete Geburtstermin auch während der Schwangerschaft verschieben kann. Der Frauenarzt kann den Termin anhand der fortschreitenden Entwicklung des Babys anpassen. Der Geburtsterminrechner kann jedoch schnell und praktisch von Zuhause aus bedient werden und bietet einen guten ersten Anhaltspunkt für das Datum des von Ihnen lang ersehnten Tages.

 

Der Geburtstermin sorgt nicht nur für Freude und Spannung aller beteiligten Personen, sondern ist auch für den gesetzlichen Mutterschutz, der mit Hilfe des errechneten Geburtstermins bestimmt werden kann, von großer Bedeutung. Sechs Wochen vor dem errechneten Geburtstermin beginnt der Mutterschutz der Frau. In diesem Fall gilt jedoch das Datum, das die zuständige Hebamme, Arzt oder Ärztin in den Mutterpass eingetragen hat. Der gesetzliche Mutterschutz schützt die Mutter und ihr neugeborenes Kind vor Gefährdungen und Belastungen am Arbeitsplatz und vor Verlust des Arbeitsplatzes, der mit finanziellen Schäden für die Mutter einhergeht.

 

Foto: Pixabay

Kommentare zum Artikel:

Es wurden noch keine Kommentare zu diesem Artikel abgegeben.

Jetzt kommentieren:

Name *
 
aus
Ort
IP-Adresse: (wird gespeichert)
54.92.194.75
Kommentar *
Sicherheitsabfrage *
Captcha Bild zum SpamschutzGib bitte hier das Wort ein, welches links im Bild angezeigt wird.

Nutzermeinungen

So bewerten uns unsere Nutzer:
Bedienung:4.6 Sterne
Gestaltung:4.4 Sterne
Designs:4.3 Sterne
Makros:4.5 Sterne
Inhaltsschutz:4.7 Sterne
Anleitung:4.5 Sterne
Preis/Leistung:4.2 Sterne
Support:4.7 Sterne
Forum:4.4 Sterne
Empfehlenswert:4.9 Sterne
Gesamtwertung:4.5/5
Letzte Meinung:

 Ich bin total begeistert, UnserNachwuchs gibt Kindern und auch Eltern später eine wundervolle Erinnerung an ihre erste Zeit und auch an die Zeit im Bauch, wie aufgeregt die Mama und oder der Papa waren, jeder kleinste Entwicklungsschritt [...]

Facebook

© 2017 by UnserNachwuchs.de Ltd.